Fitness im Alltag

Geschrieben am 18.04.2014

Liebe Leser, wieder geht eine lange Winterpause zu Ende und ich möchte euch einige Gedanken und Anregungen zu Fitness und Gesundheit nahe bringen.

Viele meiner Kunden wollen die Fastenzeit und den Frühlingsbeginn  nützen, einiges für ihre Fitness und somit auch für die Gesundheit zu tun.  Neben der Umstellung auf gesündere Ernährung nehmen sich viele Menschen auch die Zeit, gezielt an der Fitness zu arbeiten.

Allzu oft höre ich aber auch: „Ich möchte schon gerne mehr Bewegung machen, habe aber absolut keine Zeit dazu!“ Wenn ihr wirklich für eure Fitness sorgen wollt und tatsächlich keine oder wenig Zeit zur Verfügung habt, habe ich einige Vorschläge, eure Muskeln  im normalen Alltag ohne zusätzlichen Zeitaufwand zu mobilisieren.

Der erste und einfachste Tipp ist natürlich ein Klassiker: Rolltreppen und Aufzüge sind ausschließlich für Schwerkranke und sollten für gesunde Menschen eigentlich tabu sein.

Wartezeiten wo auch immer kann man nützen, beim Ausatmen durch regelmäßiges intensives Baucheinziehen die Bauchmuskulatur oder durch festes Zusammenkneifen der Pobacken das Gesäß zu kräftigen.

Ein weiterer Fauxpas ist der weit verbreitete Automobilmißbrauch. Kürzere Wege bitte zu Fuß und längere mit dem Fahrrad erledigen. Für Besorgungen und Einkäufe empfehle ich die Benützung von Rucksäcken, die helfen, den Rücken gerade zu halten. Sehr bequeme und auch durchaus modische sind im Fachhandel auch für relativ wenig Geld erhältlich.

Zu guter Letzt noch eines meiner Lieblingsthemen: Wenn schon Fernsehen, dann könnt ihr diese Zeit sehr, sehr gut nützen. Nicht aufs Sofa legen, sondern entweder Fitnessgeräte vor den Fernseher stellen und auch benützen oder einfach nur Kniebeugen, Liegestütze und Situps zwei bis drei Mal pro Woche absolvieren und die Anzahl der Wiederholungen sukzessive steigern.

Wenn sich nur einer meiner Leser diese einfachen Anregungen zu Herzen und sich selbst bei der Nase nimmt, hat sich die Stunde vor dem PC gelohnt. 

Euer Wolf www.gaertner-wohlbefinden.at


Jetzt Mitglied werden!

so geht's

ASVOE


TVMarz on Facebook